Hoher albanischer Orden für Honorarkonsulin Dr. h.c. Marianne Graf

 2016-04-12

 

Die steirische Sozialmanagerin und Honorarkonsulin Marianne Graf wurde vom albanischen Staatspräsidenten Bujar Nishani mit dem Skanderbeg-Orden ausgezeichnet

 

Für 24 Jahre Engagement mit der Albania-Austria-Partnerschaft hat die Gössendorferin Marianne Graf die höchste Auszeichnung des albanischen Staates bekommen. Staatspräsident Bujar Nishani verlieh ihr den Titel „Ritter vom Orden des Skanderbeg" höchstpersönlich.

Der Skanderbeg-Orden wurde 1925 durch den albanischen Staatspräsidenten und späteren König Ahmet Zogu als Zivil- und Militärverdienstorden gestiftet. Er ist nach dem albanischen Nationalhelden Skanderbeg benannt, der Albanien gegen die Osmanen verteidigte.

Die 63-jährige Marianne Graf ist Präsidentin der Hilfsorganisation Albania-Austria Partnerschaft. Sie lebt in Gössendorf (Bezirk Graz-Umgebung). Gemeinsam mit ihrem Mann Wilhelm engagiert sich der "österreichische 'Engel Albaniens'" seit 1992 in dem Balkanland, dafür wurde ihr 2014 der Kardinal-König-Preis zuerkannt. Schwerpunkte von Grafs Arbeit sind u.a. Bildung, Gesundheitsversorgung, Kinderrechte, Brückenbau in Bergdörfern sowie Brunnenbau.

 

DER VORSTAND DER U.C.C.A. GRATULIERT SEHR HERZLICH ZU DIESER HOHEN AUSZEICHNUNG !

Zurück

Staatspräsident Bujar Nishani mit Honorarkonsulin Dr. h.c. Marianne Graf

Zurück